hier geht es zur Stastseite des saunaclub.biz EFA Swinger und SaunaClub Gastbuches

Spamming is useless, all Postings need to be approved before beeing published!
Bitte beachten, dass wir auf der Seite keine Partnersuchanzeigen veröffentlichen.
Missbrauch ist zwecklos, Einträge werden vom Administator manuell freigegeben.

EFA Dreamland Gästebuch

Neuen Eintrag erstellen!
Eintrag Nr. 14 - Heute Samstag...
am 19.01.2019 um 16:22 Uhr

Abends werden voraussichtlich Alina, Lia, Linda, Rosi, Silvia und Therese im EFA anwesend sein.

Einen heissen Abend wünscht

Ernesto
AdmiN EFA

Eintrag Nr. 13 - Leser-Information
am 16.01.2019 um 21:56 Uhr

Liebe EFA Gastbuch Leser|innen

aufgrund der ständig steigenden Anzahl von Junk-eMails mit Porno Site Links sehe ich mich gezwungen, meine .htaccess Filter Datei wieder zu aktivieren, damit ich ungewünschte Spammer von meinen Webseiten fernhalten kann.

Weil ich aber ganze IP Adressgruppen sperre, und nicht nur einzelne IP-Nummern, kann es gelegentlich vorkommen, dass IP Adressen so mit gesperrt wurden, die Schweizer Ursprungs sein können.

Ich bitte um Verständnis für diese Massnahme, aber die CH Netz Anbieter sollten in der Regel davon nicht betroffen sein. Und wenn doch, teilt mir das bitte mit, um vielleicht eine Lösung zu finden.

---

Und im Weiteren, nach 5-jährigem Studium und Tuning der weltweit populären 'OpenCart' OnlineShop Software habe ich jetzt einige --.ch und --.li Domain URL Namen als schlüsselfertiges Angebot. Betriebsbereit als Domain, mit 50+ Themen-Designs zur Wahl, und mehr als 200 optionale Funktionen, die das Leben eines Online Shop Admins etwas komfortabler machen.

Und auf Wunsch auch mehrsprachig, wobei, mit Ausnahme von englisch, welches immer als Originalspräche dient, und auch verbleibt. Und in anderen Sprachen einige Wörter wahrscheinlich noch zu ergänzen wären. Eine Aufgabe, die mit Leichtigkeit von Moderatoren mit bereits vorhandenen Admin Tools zu meistern ist ...

Die bewährtesten Fuktionen aus der gigantischen Auswahl an verfügbaren OC-Optionen sind bereits als Bestandteil der Versions-Software mit eingebaut, als schaltbare Module und simple Override Funktionen. Meine 2 Versionen, Ernie's 'OpenShop Admin' enhanced 'OpenCart LIGHT' und 'V-PRO' genannt, sind getestet, und geniessen im Opencart.com Forum- Umfeld als Top Performer Ansehen. Sie funktionieren mit aktuellem PHP-7.2x Standard, und mit Bootstrap-3 Technologie, und sind so einschränkungslos brauchbar vom Handy-Format bis zum Grossbild-Screen.

Zu sehen, zum Beispiel hier:

http://www.velomech.ch

oder hier:

http://www.bigmax.ch

Wobei, ich bin immer noch am rumspielen, gelegentliche Fehlermeldungen sind deshalb immer noch möglich, da ich immer nur 'online' teste ...

Soviel dazu, es hat zwar eigentlich nix mit Sex zu tun, aber es könnte ja sein, dass plötzlich jemand einen Online Sex-Shop einrichten möchte, oder sonst irgendwas online verkaufen, ohne sich deshalb zuerst einmal lange rumärgern zu müssen, um es erstmal richtig zum Laufen zu bringen. Und auch dafür hätte ich noch einige sehr gut indexierte und erinnerungsfähige Domain Namen. Und sicher auch ein passendes Thema dazu:

http://www.opencart.li/dark_themes.html

Einfach, um es erwähnt zu haben, ich hatte grad Zeit, und nichts Besseres zu tun.

Gruss
Ernesto

Eintrag Nr. 12 - Herzlichen Dank an Alle ! - Und ein Gutes Neues Jahr !
am 30.12.2018 um 04:07 Uhr

Herzlichen Dank, liebe EFA Gäste,
es war ein sehr würdiger Abschied vom alten Jahr im EFA gestern abend. Und nebst teils schon altbekannten Freunden gab es auch einige ganz neue Gesichter und Paare, und so immer auch ein innerer Blick zurück, daran, wie wir uns damals in etwa selber fühlten, in (technisch) vergleichbar Situation. Und das vor dem EFA erst noch bergab, bis vor eine fremde und erst noch so abweisend vermalte Tür ....

Auch wir gingen nämlich beim ersten Versuch, die damalige 'Sauna Manesse' in ZH zu besuchen, nach Containerplatz-Genuss und Geruch, und dann Anblick des Treppenaufgangs, doch lieber ins Sakura, dort war es wenigstens hell und sauber, und technisch sicher dazu. Und die hatten erst noch ein richtiges Hallen-Bad!. Und es brauchte auch die Ueberzeugungskraft eines Vertrauten, um uns beide davon zu überzeugen, gleichzeitig den Tritt über fast durchgetretene Treppenstiegen doch trotzdem zu wagen, denn das Innere der Sauna Manesse sei wirklich schön.
Was ja offenbar ein guter Rat war, denn er war auch der Beginn eines Wunschtraums, selber einmal sowas zu führen zu können, und er wurde mit dem EFA wahr.

Und wie ich jeweils zu sagen pflegte:
Zwar kei's Grotto im Tessin, aber trotzdem, immerhin ...

Aber natürlich war sowas nie so gross geplant, wie das EFA ja war und ist, die Hälfte davon hätte uns beiden schon völlig gereicht. Nur hat es sich halt Anders ergeben, und wir endeten in Wettingen im EFA. Dabei war es damals, am 1.Februar, als wir es mietrechtlich übernahmen, nicht mehr als ein grosses, dunkles, miefiges und feuchtwarmes 1.UG Loch, und als Club seit vorigem Mai schon ausser Betrieb.

Und seit der Räumung einer noch relativ neuwertiger Liege und Schaukel, sowie mutwilliger Beschädigung des EFA Love-Mobils, wohl um den Frust abzubauen, wohl nie mehr von jemandem betreten worden. Nur zwei kleine Wandventilatoren brauchten noch Strom, drehten sich aber wahrscheinlich schon länger nicht mehr.

Und natürlich alles voller Unrat, kaputter Möbel und Sitzgruppen, ~75 alter Matratzen, teils Regenmasser-aufgebläht (Rampe EFA Tropfsteinhöhle!). Und einen Nikotin Ueberzug, der ehedem existierende Ornamente an Wänden und Decken in negativer erscheinender Form genau so kontrastreich abbildete, wie die Originale, die vorher an den Decken und Wänden hingen.

http://www.efa.ch/efa.jpg
http://www.efa.ch/efa2.jpg
http://www.efa.ch/efa3.jpg

Weshalb wir es aber damals überhaupt so übernahmen, und die Revision auch noch selber finanzierten, und Zins + Miete in dieser Zeit dazu, ist uns selber heute ein Rätsel, welches wohl nur durch damalige jugentliche Unvernunft und Leichtsinn erklärbar ist. Und wahrscheinlich auch an der Einsicht eines damaligen sehr netten Buchhalters, dass es dem Vermieter so nur von Vorteil sei, so auf jeden Fall zumindest ein kostenlos renoviertes UG zu haben, auch wenn der neue Mieter vielleicht gar nicht finanziell darin überleben könne. Wer weiss es schon, aber ich war einfach spitz darauf . Und wenn ein Mann halt spitz ist, ist er sowieso nie ganz normal, da war und bin ich keine Ausnahme.

Wir selber kannten das EFA als Lokal seit kurz vor Uebernahme unserer direkten Vorgänger. Und es hatte einen bekannten und polulären Namen und Ruf, als dem gerüchteweise ersten Swinger Club der Schweiz. Und bis kurz vor Ende Jahr, im Frühling wurde es geschlossen, war noch gar nicht klar, ob ein Club als EFA anderswo weiterleben würde. So betrieb ich die Website weiter, auch als Gegenleistung für damaligen kostenlosen Zutritt, aber immer in technischer Eigenregie, und registriert auf mich.

Und ich bin in der Hauptsache meinem guten Freund 'Google' bis heute dankbar, dafür, mich in meinen Bemühungen immer äusserst vorteilhaft und erst noch kostenlos unterstützt zu haben. Kommt vielleicht auch daher, dass wir uns von seinem Start weg schon zugeneigt und gegenseitig verlinkt waren, wer weiss es schon? Einzig Wichtig ist doch nur, wenn's nützt.

Aber sonst wäre es mit grösster Sicherheit noch schwieriger geworden, mit einem 'System', welches eigentlich nur funktioniert, wenn Alles ganz normal verläuft, und man sich auf gegenseitige Abmachungen auch verlassen kann. Wer aber so etwas erwartet, und eigentlich auch bräuchte, wird in einem System wie dem Unseren in der Regel wöchentlich mindestens zwei Mal enttäuscht. Aber es basiert ja auch nur auf reiner Freiwilligkeit, genau so, wie wir es auch in unseren Job Information beschreiben. Und zudem handelt es sich um weibliche Wesen, die in diesem Alter noch, oder schon, von Natur aus nicht immer wissen, was die nächsten Stunden oder Tage in den Niederungen so noch alles für Wetter bringen können.

Und das macht es für uns Alle manchmal etwas kompliziert, wie dann ganz kurzfristig auf plötzliche Absagen im Internet mit unserer Website 'reagieren' zu können, und dafür möchte ich mich in aller Form entschuldigen, ich selber kann wirklich nichts dafür!

Soviel zur EFA Geschichte.

---

Und jetzt zur unserer EFA Zukunft:

Es wird sich wohl in diesem Jahr noch weisen. Vielleicht nur mit dem Namen, oder dann nur am gleichen Ort, wer weiss es schon ?!
Und in welcher Art auch immer, nur sicher dann in einer anderen Form, davon wird mit Sicherheit auszugehen sein.

Wohl wichtigster Grund: Das 'private' fraulich/intime Geldverdienen findet heute mit dem und über das Smartphone statt. Man trifft sich privat, und so existiert auch fast keine Szene in Clubs mehr, wo der Swinger- und Paar- Anteil, wo Frauen auf freiwilliger und auch wirklich kostenloser Basis tätig werden, ein wirklich nennenswerter Faktor ist, vielleicht noch mit Ausnahme einer Orangerie oder so.

Und auch 'reine' Clubs honorieren Einsätze von Frauen mit nicht unbedeutenden Beträgen, um so Männer in genügender Anzahl als Kunden gewinnen und behalten zu können. Die Konkurrenz ist daher ein ständiger Begleiter, und das bedeutet, dass zukünftig wohl eher anderssprachige Dialekte die Regel auch im EFA sein werden wie UKR / RU, denn wirklich professionell geführte Unternehmen sind dazu gezwungen, sich auf einen festen Mitarbeiter|innen Stamm verlassen zu können. Wir aber können nur hoffen, und uns darüber freuen, dass/wenn gelegentlich eine interessierte Lady irgendwo im Web auf uns aufmerksam wird, und sowas ist irgendwann einfach etwas zu ermüdend.

Wir werden aber wohl nur noch eine überschaubare Zeit lang im EFA eine Rolle spielen. Schon deshalb, weil da Therese sich ja seit dem Jahr 2010 nicht einmal mehr Ferien gönnte. Und ich sie eigentlich nur bewundern kann, wie sie immer noch täglich ihr Bestes gibt, damit unsere Gäste sich im EFA wohlfühlen können.

Und zwischenzeitlich sollte man vielleicht einfach noch geniessen, was man noch hat, und wie man es noch kennt und schätzt. Und alles Andere gibt es ja auch längst schon auch anderswo, aber als Mama-San mit einer Gruppe junger Profi's aus dem Osten wäre Therese doch wohl etwas überfordert. Aber ob es noch ganz bis zur nächsten Weihnachtsfeier reicht, kann ich wenigstens nur hoffen ...

---

Und nochmals zu den neuen Gästen:

Man darf besser auch einfach nichts erwarten von einem Club, auch wenn man vielleicht Bilder sah, sonst wird man gern enttäuscht. Nur die eigene Erfahrung, oder dann ein guter Rat von Freunden, kann sicherstellen, dass es Einem dann auch wirklich gefällt. Zudem ist es in ländlicher Umgebung erfahrungsmässig durch die Woche eher ruhiger, und die Region Zürich mit ihrem Club Angebot liegt nah. Auch wenn uns zwei etwas später kommende Gäste am Samstag erzählten, sie hätten es jetzt halt einfach im EFA versucht, weil in Dübi gar keine Frauen gewesen seien ...

Und vor Allem Männer erwarten fast schon abendtliche Vorstellungen, wie sie diese in Porno sehen können, und das entspricht natürlich bei Weitem nicht der realen und überwiegend in unseren Landen gelebten Realität. Und trotzdem erreichen und regelmässig Anrufe schon um 19.15 Uhr, wieviele Paar und Single Damen schon am Warten auf potente Herren seien ...

---

Ich dachte mir, es könnte Einigen etwas von Nutzen sein.
Und der Rest war etwas EFA, eine für uns schon lange Geschichte, um eigentlich nichts. Ausser Lust und Sex vielleicht, und was damit alles zusammenhängt ...


Aber ich war froh, noch eine gute Freitags-Ration and Fleisch und 2 Büchsen Spargeln als Notration gekauft zu haben, sonst hätte Silvia's Eintopf, Salat und Brot nicht gereicht. Und das wäre mir mehr als nur peinlich gewesen. So hat es ganz genau gepasst, und bis auf etwas Fruchtsalat gab es keine Retouren. Und auch keine einzige Anmerkung, es hätte nicht ganz genau gereicht.

Und wir hoffen natürlich, dass es für unsere Gäste auch in etwa so 'gepasst' hat, wie uns selbst, am letzten Samstag im alten Jahr im EFA, ohne Stress, Streit, und sonst etwas, was einen sonst recht gut gelungenen Abend stören könnte. Wir Beide zumindest haben es so empfunden, und wir danke Euch Allen dafür!

In diesem Sinn, ein Guter Rutsch ins Neue Jahr, möge es uns Allen noch viel Spass und Freude im EFA bringen.

Therese und Ernesto

PS: Es wurde zwar etwas sehr viel mehr als geplant, aber ich hatte grad Zeit, und die nötige Lust dazu, so quasi als Vorspann zu unserm wohl absehbaren EFA Testament ...

Eintrag Nr. 11 - EFA Jahresend-Party 2018 - Wettingen
am 29.12.2018 um 01:41 Uhr

Heute Samstag Abend findet im EFA eine lockere Jahresend Party statt, und einige unserer netten Ladies werden an diesem Abend für Allerlei Schönes und Geiles anwesend sein. Selbstverständlich sind gelegentlich aktive Single-Damen auch eingeladen, und dürfen den Abend dafür kostenlos im EFA verbringen.

Für Single-Herren kostet der Eintritt 80.- Franken, und beinhaltet den Aufenthalt, den Saunabetrieb, Silvia's feines Nachtessen, auch wenn sie selber leider nicht anwesend sein wird, und die Getränke, im üblichen Rahmen und Umfang. Bei intimen Kontaken mit Unterhalterinnen gelten die regulären EFA Samstags-Tarife.

Paare bezahlen wie immer 50.- Franken, und für Erstbesucher-Paare gibt es das EFA-Vergnügen heute Abend zum Gratis-Schnupper-Tarif.

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich!
Wir freuen uns, den letzten Samstag Abend im alten Jahr im EFA gemeinsam verbringen zu dürfen.

Therese und Ernesto
Admin EFA Dreamland

Eintrag Nr. 10 - Liebe unbekannte Frau ...
am 04.12.2018 um 05:32 Uhr

Möchtest Du nicht gelegentlich Dein erotisches Geschick mit Gefühl in Geld umwandeln ?

Das kannst Du nämlich am Einfachsten im EFA Dreamland. Das EFA liegt im Geschäfts Zentrum an der Landstrasse 55 in Wettingen/AG, und wir bieten Dir ein diskretes, sauberes, sicheres, und sehr interessant eingerichtetes 800qm Club Umfeld.

Und das in rechtlich absolut selbständiger Erwerbsform.

Der EFA Freizeit-, Swinger- und Sauna- Club für Singles und Paare in Wettingen existiert bereits seit mehr als 25 Jahren, und hat ein ausgezeichnetes Renomée. Meine Frau und ich haben den Club bei Antritt renoviert, und führen ihn jetzt schon seit mehr als 8 Jahren, in ausgeprägt familiärem Stil. Unsere Kundschaft schätzt besonders die bekannt stressfreie EFA Atmosphäre.
---
Du bist eine Lady im Alter von ~25-55 Jahren, ~52-72 kg leicht, gesund, und (ausser Nikotin) nicht Gift-abhängig. Dazu lieber auch ohne Silikon, denn unsere Gäste bevorzugen die unverbaute Natur. Du hast auch eine positive Art, und ein eher 'feminines' Vokabular.

Und Du sprichst mindestens sehr gutes Deutsch, und hast auch das Recht, in der Schweiz legal und in rechtlich selbständig erwerbender Tätigkeit zu arbeiten.

Du könntest, nach Absprache, einen oder auch mehrere Male Abends pro Woche im EFA anwesend sein, natürlich kostenlos for Dich - um mit einzelnen EFA Besuchern, die Du sympathisch findest, zeitweise auch in intimer Form und gegen Bezahlung, jeweils eine knappe halbe Stunde lang hingebungsvoll ein Zimmer mit Bettchen zu teilen. Dir selber entstehen im EFA keinerlei Kosten, Du erhälst den im EFA festgelegten Tarif, entweder vom Kunden direkt, oder dann durch uns.

Wir öffnen, ab Dienstag, jeweils um 19 Uhr, und schliessen wochentags gegen 24.00 Uhr, Freitags und Samstags jeweils gegen 01.00 Uhr. Es kann aber auch schon früher sein, wenn es ruhig ist.

Therese, unsere EFA Mama-San, würde sich freuen, Dich auch ausserhalb der Geschäftszeit im EFA einmal begrüssen zu dürfen, um Dir unseren glatten Club zu zeigen, und um sich mit Dir auch über unsere Vorstellungen, die Erwartungen, und die daraus resultierenden Möglichkeiten zu unterhalten.

EFA Dreamland Erwachsenen Freizeit Park
Landstrasse 55 / Frontseite RIO Getränke
EFA Eingang Haus Rückseite über Rampe ins 1.UG
5430 Wettingen
056 - 430 05 05

Eintrag Nr. 9 - Beni - BE
am 19.07.2018 um 08:18 Uhr

War ein richtig netter Abend am Dienstag zum ersten Mal bei den EFAs ...und den Bus hab' ich auch noch gekriegt

Danke und LG!

Kommentar, 19.07.2018 um 14:30 Uhr

Good for you !

Eintrag Nr. 8 - Alexander - Baden
am 18.07.2018 um 00:24 Uhr

War geil!

Eintrag Nr. 7 - Ernesto - Wettingen
am 24.06.2018 um 05:18 Uhr
 

Hallo EFA
Ich möchte mal vorbeikommen und mir einen Eindruck machen. vieleicht komme ich dann später mit meiner Freundin. Ein paar Fragen:
Wollen die meisten Paare einfach Sex mit dem Partner haben und anderen zuschauen, oder gibt es wirklich einige Paare, die andere einladen mitzumachen, 3er, partnertausch u.ä.?
Werde ich als Mann, der alleine kommt, nicht grad als Spanner angesehen, der einfach zu Sex kommen will. oder sich beim beobachten aufgeilt, und einen runterholt, denn so möchte ich nicht rüberkommen, ich kann mir das Ganze aber nicht so recht vorstellen...

Kommentar, 26.06.2018 um 20:24 Uhr

Liebe Leser und -Innen,

wie ich ja schon aus eigener Erfahrung weiss, ist es, speziell für Newbie's gar nicht so einfach, sich vorzustellen, was einem in einem Club wie dem Unseren überhaupt erwartet.
Als wir zum ersten Mal in die Sauna Manesse wollten, der Hintereingang neben dem Container, und die uralte ausgeleierte Treppe, bei dem schimmrigen Licht, wir schauten uns an, und gingen dann halt ins Sakura. Und erst, nachdem ein Bekannter meinte, aber drinnen sei es wirklich schön und sauber, und echt familiär dazu, versuchten wir es nochmals selbst.

Es wurde uns irgendwie zum Vorbild, und so sogar zum erfüllten Traum, einmal etwas selber führen zu dürfen, was in etwa diesem 'Manesse - Feeling' entsprechen würde.

Und es ist uns tatsächlich auch gelungen, als EFA, auch mit Hintereingang, zwar jetzt immerhin neu gestrichenen Rampe, aber immer noch der grauenhaften Farbe an der Tür, und der kleinen Mauer, die es zu überwinden gilt, um überhaupt erst vor die Türe zu kommen.

Aber wer den Fuss nicht mehr heben kann, um sie zu besteigen, kann auch nichts anderes mehr besteigen. Auch wenn der eigentliche Grund der Mauer ja ein ganz Anderer ist...

---

Und so etwa passiert es ja auch Gästen, die uns zum ersten Mal besuchen möchten. Therese ging auch schon nach draussen, um unschlüssige Paare zu überzeugen, dass es drinnen wirklich schöner sei als auf der Rampe,und vor Allem vor der Tür. Und sie sieht ja auch sonst wirklich ganz harmlos aus, und macht den Meisten dann so auch wieder etwas Mut, es zu wagen, in den Schlund der höllischen Lüste vorzudringen.

Und das wohl noch grössere Problem ist, was Einem in einem solchen Club wohl erwarten wird. Die einzige Erfahrung sind doch meistens Filme, wo mindestens, wenn nicht noch mehr, auf einmal, und alles miteinander, und durcheinander, all das passiert, was man sich so allgemein wohl vorstellt. Und alles stundenlang dazu.

Und da sitzen Paare rum, haufenweise, deren Ladies man fast an der Kette führen muss, damit sie den Nächstbesten nicht an sich reissen, mal abgesehen von reihenweise Single-Ladies, die es fast nicht erwarten können, von einem feurigen Hengst bestiegen zu werden.

---

Leider, oder zum Glück vielleicht, präsentiert sich die gelebte Realität nicht so. Oder zumindest schon länger nicht mehr, und vor Allem nicht in der 'öffentlichen' Schweizer Szene.

Moderne Paare suchen und finden sich im Internet, und über die diversen Partnersuch-Platformen, und wirklich nur die, die entweder unsere EFA Infrastruktur für ihre 'privaten' Zwecke nutzen möchten, oder dann die, die möglicherweise auch einem Abenteuer mit Drittpersonen nicht abgeneigt sind, besuchen Clubs wie das EFA. Aber das ist heute nur noch ein vergleichsweise kleiner Teil vom ehedem einmal gängigen 'Swinger' Szenario.

Und Single Frauen, die das EFA besuchen, existieren tatsächlich, aber doch eher Solche, die einfach einen schönen Abend bei Freunden verbringen möchten, und alles Andere eigentlich eher dem Zufall einer grad passenden Begegnung überlassen bleibt. Man muss ja nichts, man darf nur, falls man möchte, essen, trinken, oder was immer es auch sei.

Aber es sind relativ wenig Frauen, die sich Solches wirklich trauen. Und ein guter Teil Derer, die sich trauen, trauen sich auch, Männer für solche Dienstleistungen bezahlen zu lassen, auch wenn sowas im EFA zumindest von Gastdamen nicht toleriert wird.

---

Man sollte daher besser überhaupt nie mit irgendwelchen Erwartungen ins EFA kommen, denn man kann ja nicht einmal ganz sicher sein, dass all die Ladies, die eigentlich jeweils anwesend sein sollten, es dann auch wirklich sind.

So ist es halt bei uns, mit einer Weiberwirtschaft, und ich, als Ganggo stehe sowieso nur machtlos vis-a-vis. Es ist ein wirklich harter Job, da immer nur weich zu bleiben ...

---

Und damit wären wohl auch die Fragen beantwortet, die der Schreiber gestellt hat. Und hoffentlich wissen so auch alle Anderen, dass es, für Single Herren, im EFA etwa so ist wie beim Lotto, im Normalfall bezahlt man den Einsatz, um zumindest mal drin zu sein, und alles Andere ist reiner Zufall. Oder dann, nur zu festgesetzten Tarifen erhältlich.

Und benehmen tut man sich so, wie im ganz realen Leben auch. Wer sich, in der Oeffentlichkeit, mit der Hand im Hosensack am Kleinen zu schaffen macht, wenn er eine reizende Dame sieht, passt vielleicht etwas weniger bei uns, denn wer sich im EFA nicht zu benehmen weiss, wird auch nie eine Chance haben, irgendwo aktiv mitmischen zu können.

Es braucht deshalb sicher nicht nur Kraft allein, auch die Form ist entscheidend, um nicht plötzlich anderen gegenüber also unangenehm aufzufallen. Wir sind in dieser Beziehung im EFA vielleicht etwas heikler als ganz 'normale' Puff's, aber auch das ist gewollt, der Puffbetrieb ist bei uns nur ein Teil eines Ganzen, und so halt auch etwas anders, als anderswo sonst. Eben, familiärer, persönlicher, und ohne Aufenthalts-Zeitdruck dazu. Also fast schon so, wie daheim.

Und wer wissen will, was im EFA läuft, kann so ab 20.00 Uhr auch einfach Therese telefonisch kontaktieren.
Vorher macht es keinen Sinn, denn wir öffnen ja erst um Sieben!

In diesem Sinn
Ernesto
Admin EFA

Eintrag Nr. 6 - E. F. W. - Uni Bern
am 16.06.2018 um 13:50 Uhr

ETWAS ZU LESEN !

> Liebe Therese, Lieber Ernesto
Ich melde mich bei Euch, weil mir Euer Club als wunderschön aufgefallen ist und ihr sehr seriös und niveauvoll rüberkommt. Und vielleicht möchtet Ihr ja einen kleinen Beitrag - sozusagen in den Fusspuren von Masters und Johnson oder Alfred Kinsey - für die Forschung leisten?

Wir ein Forscherteam aus Masterstudenten Psychologie der Uni Bern arbeiten an einem Projekt über Sexualität, Liebe und Paarbeziehung. Jeder von uns forscht mit einem anderen Schwerpunkt und mich interessiert besonders, wie es Paare schaffen, immer wieder einen Kick in ihre Beziehung zu bringen und die Flamme der Leidenschaft immer wieder schön anzuheizen.

Da bin ich auf Euch im Internet gestossen und überzeugt, dass wir sehr viele wertvolle Inationen bekommen würden, wenn einige interessierte Gäste von Euch an unserer Umfrage teilnehmen könnten. Nun meine Frage habt Ihr Lust, meine folgenden Links vielleicht irgendwo auf Euerer Homepage zu platzieren oder vielleicht gar in die News, sodass diejenigen, die sich angesprochen fühlen, mitmachen können?

Als Benefit bekommen die Teilnehmenden natürlich als erstes das tolle Gefühl, einen wertvollen Beitrag für die Erforschung der menschlichen Sexualität zu leisten, daneben bekommen sie finde ich jedenfalls durch die vielen möglichen Antwortmöglichkeiten auch noch die ein oder andere Idee, was man frau noch ausprobieren könnte.

Habt Ihr ja noch eine oder mehrere Fragen? Dann mailt mir einfach, ich beantworte sie Euch selbstverständlich gerne und schnell! Für uns - mich und meine Teamkollegen - wäre das einfach toll, wenn Ihr uns diesen riesengrossen Gefallen tun könntet, denn für eine gute statistische Auswertung brauchen wir möglichst viele Teilnehmende. Die Links werden auch ganz allgemein über die sozialen Medien gestreut, aber Euer Publikum könnte speziell auf meine Forschungsfrage wie das Prickeln und der Kick in der Beziehung bleibt wertvolle Antworten wissen. Also würde ich mich wirklich wahnsinnig über Eure Hilfe und Euer Mitmachen freuen!

Ganz lieben Dank schon an dieser Stelle für Eure Aufmerksamkeit, Eure
wertvolle Zeit und ..vielleicht Euer Mitwirken!
Herzliche Grüsse E. F. W. Studentin MScPsychology, Universität Bern

Kommentar, 18.06.2018 um 21:51 Uhr

> ... als erstes das tolle Gefühl, einen wertvollen Beitrag für die Erforschung der menschlichen Sexualität zu leisten ...

Liebe E.. ,

Danke für die Anfrage, der obige Satz brachte mich wirklich etwas zum Schmunzeln, als wenn es da noch etwas zum Erforschen gäbe!

Aber es ist auch bezeichnend, und fast schon sowas wie ein menschlicher Trieb, aus einfachen Vorgängen möglichst komplizierte Gebilde zu schaffen, wahrscheinlich, um so zumindest das Gefühl zu haben, so triviale Dinge wie Sex auch mit Intelligenz, Selbstwertgefühl, und menschlichem Sein, zumindest einigermassen kompatibel zu machen.

Es ist daher eher Sigmund Freud, den man sich erstmal zu Rate ziehen sollte, denn Kinsey hat ja nur die vordergründig puritanische amerikanische Realität, wie sie sich zu seiner Zeit darstellte, beschrieben. Sigmund Freud aber hat den Menschen analysiert, und dabei doch eigentlich nur festgestellt, dass es halt von Null bis Hundert Alles gibt, aber dass weder Intellekt, noch Wohlstand, aus einem geborenen 'potentiellen' Triebtäter einen 'anständigen' Menschen machen können, sobald der Sex oder Trieb dabei auch nur irgend eine Rolle spielt.

Und der Mensch verbindet, aus ursprünglich logischen Ueberlegungen, natürlich Sex auch automatisch mit Treue, denn wer möchte schon, für die Erzeugnisse Anderer, mit seinem eigenen Geld bezahlen. Und sobald dann auch noch Liebe mit ins Spiel kommt, das Gefühl, welches man in jungen Jahren meist gern mit dem Trieb verwechselt, wird es noch komplizierter.

Aber Frauen brauchen das alles halt, es ist wahrscheinlich so programmiert, das Gefühl , begehrenswert zu sein. Und auch, es so lange wie möglich auch zu bleiben. Nur hindert sie nicht zuletzt auch die Logik daran, mit Jung schon mit verschiedenen Partnern das Bett zu teilen. Es ist ja auch immer (noch) ein gewisses Risiko mit dabei, und allein schon die holde und noch unterleibsfrei erträumte Prinzessinnenrolle verbietet es Einem, sich wie eine dreckige Nutte zu benehmen.

Man kollidiert daher eigentlich ununterbrochen mit Regeln und Konventionen, der Religion, und als junge Frau, der Tatsache, im eigenen Elternhaus eigentlich am Allerwenigsten darüber aufgeklärt worden zu sein, wie das Ganze funktioniert, einmal abgesehen von den häuslichen Zerwürfnissen, deren Zeuge man wird, aber ohne erkennen zu können, um was es, in vielen Fällen zumindest, im Kern eigentlich geht.

Und so ist es auch kein Wunder, dass junge Leute wie Ihr herauszufinden versuchen, wie es eigentlich am besten funktionieren würde, stünde man sich nicht selber immer nur im Weg. Und das, was aus den Medien daherkommt, ist sowieso Alles nur Mache.

Aber von wegen KICK in der Beziehung, man sollte sich schon sehr gut kennen, und auch begriffen haben, dass der Bock nicht nur aus reiner Liebe zur Ziege geht, sondern von Zeit zu Zeit einfach mal MUSS, weil die Natur ihn so programmierte. Und ER sollte begreifen, dass, wenn man erst einmal damit begonnen hat, der Eigenen vielleicht irgendwann etwas fehlt, wenn er plötzlich lieber wieder nur auf monogam spielen möchte. Sex ist ja auch eine Art Droge, und hat man einmal damit begonnen, ist es normalerweise nicht sehr einfach, wieder damit aufzuhören.

NUR, reine Paarbeziehungen finden heutzutags eher weniger in Etablissements wie dem Unseren statt, die Szene hat sich elementar verändert, und die modernen Medien ermöglichen den Kontakt heute übers Internet und Telefon. Und so trifft man sich nicht mehr gross in Clubs, sondern zuhause, oder irgendwo sonst. Vor Allem dort, wo man nicht auch mit professionell arbeitenden Ladies zusammentrifft, wie das im EFA halt der Fall ist. Viele Frauen fühlen sich dann irgendwie nicht mehr ganz so speziell, und wohl dazu. Auch allein schon die optische Erscheinung kann dafür dann ausschlaggebend sein, um einen solchen Versuch als gescheitert betrachten zu müssen.

Wahrscheinlich aber auch deshalb, weil Viele erkennen, dass es halt Frauen gibt, die mit ihrer Sexualität einfach nur Geld verdienen, ohne sich deswegen schon als billig, oder zumindest minderwertig zu fühlen. Und sowas schlägt dann noch mehr auf das sonst schon mangelnde Selbstwertgefühl, als es vorher schon tat.

Es gibt aber auch Andere. Und dann spielt es überhaupt keine Rolle, wie Frau aussieht, wichtig ist, dass sie Eine ist. Viele Männer sind da nicht so wählerisch, wann das Blut vorübergehend im Unterleib residiert.

Und forschen kann man ja sowieso nur am Objekt. Was Leute erzählen, ist meist nur Schall und Rauch, und das ganz Speziell, wenn es sich um Sex handelt. Ich würde, an Eurer Stelle, sich die Dinge selber besehen, und es gibt Clubs, wie den Unseren, wo man sich ein Bild machen kann, auch ohne selber dabei irgend eine Rolle spielen zu müssen., oder gar aufzufallen. Und wenn man Glück hat, und grad zufällig auch die rechten Gesprächsparter|innen auch zu Besuch sind, erhält man auch Informationen, die wenigstens zutreffen.

Spannend aber ist das Thema alleweil. Und auch nicht immer nur lustig dazu, denn es geht um Menschen, Gefühle, und halt auch um Geld. Und wenn eine Frau erst einmal verstanden hat, was es ihr bringen kann, besteht auch immer das Risiko, dass es einem Partner plötzlich reut, sie überhaupt je auf diese Idee gebracht zu haben.

Sex, so geil, wie es machen kann, so teuer kann es aber auch werden. So teuer, dass für die Liebe plötzlich einfach kein Platz mehr bleibt. Von Null bis Hundert, wie im richtigen Leben auch. In diesem Sinn, einen Link habe ich leider nicht gefunden, mein Mail-Filter hat ihn wahrscheinlich entfernt.
Aber ich hatte grad ein paar Minuten Zeit ...
Liebe Grüsse
Ernesto
Administration EFA.CH

Eintrag Nr. 5 - Rolf
am 07.06.2018 um 17:07 Uhr

Hallo Dreamland Team. War zum ersten mal an einer Gangbang. War echt cool und die Frauen heiss drauf. Alles völlig entspannt und lustig, habe es mir völlig falsch vorgestellt. Freue mich auf das nächste mal. Geile Sache

Eintrag Nr. 4 - Ernesto - Wettingen
am 05.06.2018 um 05:22 Uhr
 

Am Dienstag, dem 3. Juli ab ~19.00 Uhr findet wieder unser legendärer EFA Monats-Gang-Bang Abend mit unserer begehrten EFA Animatorinnen Alina, Corina und Michelle statt!

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, der Zutritt ins EFA ist während des ganzen Abends möglich!

EINTRITT 200.- für teilnehmende Männer. An der kostenlosen Teilnahme interessierte Paare (m/w) oder einzelne Damen sind gebeten, sich kurz vorab telefonisch mit Therese in Verbindung zu setzen.

Es herrscht bei uns immer eine sehr entspannte Atmosphäre, selbstverständlich sind Getränke und kleinere Snacks, wie z.B. Schinkegipfeli oder Chäschüechli, für alle Besucher/innen im EFA Eintritts-Preis inbegriffen.

Es ist auch möglich, den Abend als Sauna-Gast zum sonst regulären Dienstags-Preis zu verbringen, allerdings ist der Zutritt zu den Gang-Bang Räumlichkeiten für diese Gäste nicht erlaubt.

056 430 05 05
keine Voranmeldungen erforderlich!

Benutzen Sie daher bitte nach Möglichkeit das Migros 24-Stunden Parkhaus and der Landstrasse, ca. 200 Meter östlich vom EFA !

Einen heissen Abend wünscht
Ernesto
Admin EFA

Eintrag Nr. 3 - Georg - Bern
am 29.04.2018 um 20:39 Uhr

guten tag hier, bin neu hier, d.h. vor jahren mal bei ihnen. schade ist wenn mann die Damen nicht kennt nur ihre vornamen liest dass mann nicht weis in welchem alter die Damen sind und ob sie schlank, fraulich bis mollig sind, es gibt ja verschiedene Geschmacks Richtungen und wenn mann den weiten weg für einen besuch auf sich nimmt würde es mich schon intressieren was für Unterhalterinnen ich antreffe'¨vieleicht gibt es da mehr infos? gruss Georg

Kommentar, 30.04.2018 um 23:21 Uhr

Hallo Georg,

ich habe Verständnis für Deine Probleme. Aber leider handelt es sich bei den Ladies, die gelegentlich im EFA sind, nicht um unbekannte Girls aus dem Ostblock, sondern um Personen, die hauptamtlich auch noch ein ganz normales Leben führen. Und hättest Du eine Bekanntschaft, die so gelegentlich tätig ist, wärst Du wahrscheinlich auch nicht sehr erfreut darüber, wenn Ihre Details im Internet irgendwo, mit Bildern und Allem, einfach so abgedruckt würden.

Das ist es ja auch, was das EFA von vergleichbaren Etablissements etwas unterscheidet. Aber wenn Du Genaueres wissen möchtest, kannst Du ruhig einmal unsere Therese anrufen, die kann Dir dann jeweils mitteilen, wer, und in welcher Form und Art, dann grad anwesend ist. Mehr aber geht nicht, sonst wären wir unseren guten Ruf als diskretes Lokal ziemlich schnell los, und damit auch unsere netten Ladies, die sich altersmässig so zwischen 24 und 58 bewegen. Und von schlank bis fraulich sind sie Alle, mollig ist allerdings eher weniger der Fall, aber dafür gibt es gelegentlich nette Gastpaar-Damen, oder auch die eine oder andere Single-Rubens-Figur, die uns im EFA besuchen.

In diesem Sinn,
Ernesto, Admin EFA

Eintrag Nr. 2 - Ernesto - Wettingen
am 27.04.2018 um 04:00 Uhr
 

Liebe Leserinnen und Leser,

Diesen Freitag und Samstag Abend können Erstbesucher-Gastpaare (m/w) das EFA Dreamland in Wettingen völlig unverbindlich und absolut kostenlos einen Abend lang besuchen und geniessen ! Am Freitag und Samstag Abend kostet sonst der reguläre Zutritt für Paare (m/w) CHF 50.- mit unbegrenztem Aufenthalt im EFA Dreamland, wobei es Euch freisteht, wie Ihr den Abend gestalten möchtet.

Single Herren zahlen Freitags und Samstags CHF 80.-mit unbegrenztem Aufenthalt und Saunagenuss im EFA, die angebotene Verpflegung und Getränke sind in diesem Preis inbegriffen. Der Single Herren Eintrittspreis ist natürlich immer ohne Garantie oder Anspruch auf erotische Kontakte mit eventuell anwesenden Damen. Selbstverständlich können aber alle Single-Herren kostenlose Einladungen von willigen Paaren oder deren Damen für gemeinsame erotische Erlebnisse annehmen, sollten Solche anwesend sein!

Einzelnen Herren, die keinen Kontakt zu eventuell anwesenden Gast-Besucherinnen knüpfen können, stehen auf Wunsch und nach zeitlichem Festtarif immer gern nette anwesende EFA Unterhalterinnen zur Seite.

EFA Dreamland Freizeit + Erotik Park, die schweizweit bekannt familiäre EFA Atmosphäre.
55 und 85 Grad Saunas, offene und geschlossene Räume für fast jeden Anspruch - vom Fussball und Billiard über Videogames und Internet, bis zum Opel Love-Mobil, dem Love-Boat, der kleinen S/M-Zone, dem Darkroom, dem Voyeur-Raum, der GangBang-Zone, u.s.w., zu den abschliessbaren Zimmern, bis zur Bar, dem Essbereich und der Raucher-Zone, sowie einem grossen Gästeraum mit bequemen Sesseln - alles steht Ihnen zur freien Verfügung, inklusive saubere Toiletten und Duschräume dazu.

Und auch ein feines Getränke-Sortiment, vom prämierten Lägerequell-Wasser ab Hahn - bis Biere, Wein und Sekt, aber auch unser Kaffee ist heiss begehrt. Nur Schnaps und Pillen gibt's im EFA nicht. Und das alles verteilt auf rund 800 Quadratmeter, mit einem lieblich und sachgerecht eingerichtetem Interieur. Auch wird jeweils Freitags und Samstags ab ca. 21 Uhr ein kaltes Menü offeriert, Samstags gelegentlich auch mit einer warmen Beilage, und auch auf ein kleines Dessert muss niemand im EFA verzichten.

Stress und Staus aber kennt man im EFA trotzdem nur ganz selten, man schätzt uns eher noch als eine Oase der echten Entspannung und Erholung. Drängler und Draufgänger werden von anwesenden Gast-Damen ja auch nicht geschätzt, und zählen deshalb recht selten zu unseren Gästen.Deshalb wählen auch (ganz normale) Paare das EFA als quasi Stundenhotel, für sich ganz allein, aber trotzdem, und falls nötig, umgeben von erotischem Sein, einen anregenden, unterhaltsamen, und zudem sehr preiswerten erotischen Wochenend-Abend, zu erleben.

Jeweils ab 19.00 Abends geöffnet, und Feierabend an Wochenenden ist spätestens um 01.00 Uhr ! Parkplätze gibt es begrenzt ums Haus, aber das Migros 24 Stunden Parkhaus ist nur 200 Meter weit weg, mit Fussgänger- Ausgang an die gleichen Landstrasse.

Keine Voranmeldungen erforderlich!

Wir freuen uns auf Euch !
Therese und Ernesto

EFA Dreamland Freizeit Erotik Park
Haus Rio Getränkemarkt
Eingang hinten über Rampe ins 1. UG
EFA Club-Hauptnummer: 056 430 05 05

Eintrag Nr. 1 - Ernesto - Wettingen
am 12.04.2018 um 04:44 Uhr
 

Liebe Gäste,

Nach etwa 15 Jahren im unablässigen Betrieb hat mein EFA Gästebuch plötzlich seinen Geist aufgegeben. Und auch mein Hoster scheint zur Zeit noch nicht zu wissen, welcher Server Update wohl dafür sorgte, dass der Uralt CGI Script nicht länger funktioniert.

Wie auch immer, es kostete mich zwar eine Nacht, und ich hoffe nur, dass die neue Software mindestens so stabil und sicher ist, wie die Alte es war.

Ob ich allerdings die alten Beiträge wieder einspiele, weiss ich noch nicht. Ich hoffe einfach, nicht immer der Einzige zu sein, der hier was schreibt, auch wenn ich nicht immer alles publizieren kann, was die Leute mir gelegentlich mitteilen.

Ich würde es daher einfach versuchen, und es mir nicht übelnehmen, wenn nicht immer alles nachher auch lesbar ist.

In diesem Sinn
Ernesto
Admin EFA

Kommentar, 12.04.2018 um 21:38 Uhr

Uebrigens:
Smart-Phone Benutzer|innen können das EFA Gastbuch auch direkt aufrufen, um die volle Ansicht auch mit kleineren Bildschirm Auflösungen zu sehen. Speichert und benutzt dann einfach diesen Link:

http://www.saunaclub.biz/egb.php

[vorherige Seite] - [nächste Seite]